Pizzaofen

Der Aushub: Das Loch für das Fundament entsteht in Handarbeit.

 

Schalung des Fundamentes: Dank Tobi Stauber ging das Schalen und armieren fast von alleine.

Der Beton wurde geliefert: Ronald Loosli hat den Beton für das Fundament Organisiert und mit dem Pneu Bagger geliefert. Dank Ronalds Einsatz wurde das Fundament super. Danke.

Ich habe die Steine rangeschleppt: Sie Stein und den Mörtel konnte ich bei Loosli Bau holen.

Es geht los: Ich versuche mich als Maurer

Die Arbeiter sind auf Platz: Tom, Martin und Harri kamen für die Bauarbeiten. Die Aufgaben wurden klar aufgeteilt: Tom der Maurer, Martin als Architekt und Harri unser Statiker. Für mich blieb das Amt als gango.

Das Grundgerüst steht: Mit vereinten Kräften geht es schnell.

Die Elemente stehen: Martin ist am Fugen verspachteln.

Ganz in weiss: Die Feuerfeste Matte ist angebracht.

UFO: Der Ofen wird mit 100 mm Isolation eingepackt.

Isoliert: Die Isolation ist angebracht damit der Ofen die Wärme lange hält.

Die Ladeluke ist fertig: An der Front habe ich Schamottsteine angebracht. Der Ofen kann leicht befeuert werden, damit das Innenleben langsam austrocknen kann.

Der Ofen ist eingemördelt: Die Isolation ist mit Mördel abgedeckt worden.

Arbeitsplatte Aus Chromstahl: Die Stahltonstürze hab ich mit einer Chromstahlabdeckung zugedeckt. Der erste Anstrich ist auch schon gemacht.

Das Dach ensteht: An einem Samstag haben Tobi und ich das Dach abgebunden. Da alles passte hatten wir es in ca. einer Stunde aufgestellt.

Das Dach ist fertig: Das Unterdach ist fertig und mit Biberschwanz Ziegeln gedeckt.

Fassade: Die Fassadenverschalung wird montiert.